Sabine Hense

Inhaberin & staatl. anerkannte Logopädin

Ich komme aus Bad Lausick. Hier bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach meinem Abitur 2001 absolvierte ich erfolgreich meine Ausbildung zur Logopädin in Chemnitz. Anschließend arbeitete ich zwei Jahre in einer logopädischen Praxis in Altenburg. 2006 eröffnete ich hier in Bad Lausick gemeinsam mit Susanne Teresniak eine eigene Logopädische Praxis. Logopädin ist mein Traumberuf. Jeden Tag aufs Neue freue ich mich auf meine Arbeit mit den kleinen und großen Patienten. Was mich dabei weiterbringt ist mein Wissensdurst. Deshalb nehme ich regelmäßig an Weiterbildungen teil, um mich fortzubilden und zu qualifizieren.

Nach zwei Auszeiten 2012/13 und 2015/16, meine wundervollen Töchter Magdalena und Florentina kamen zur Welt, arbeite ich wieder mit Patienten, die eine Stimmstörung, Dysarthrie, Myofunktionelle Störung oder Schluckstörung haben. Außerdem behandle ich auch Patienten mit Aphasie, Sprechapraxie und Stottern. Auch Therapien im Bereich der Kindersprache sowie die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen stellen einen Schwerpunkt meiner Tätigkeit dar.

Im Rahmen von Fachvorträgen bringe ich mein Wissen in diesen Gebieten einem interessierten Personenkreis, z.B. in Pflegeheimen, Schulfachzirkeln, Elternabenden etc. näher. Weiterhin arbeite ich als Förderpädagogin an der freien evangelischen Grundschule Großbardau in den Bereichen Sprache, Deutsch und Mathematik. Als diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin biete ich natürlich auch eine entsprechende Therapie an.

2017

  • Logopädische Anwendungen mit dem NOVAFON

 

2014-2015

  • Frauen führen anders – Führungskompetenz entwickeln
  • Produktvorstellung und Einweisung Logo-Roll, Logo-Klick
  • Neurofunktionelle Reorganisation – Modul 3: Orofaziale Funktionen 2
  • Neurofunktionelle Reorganisation – Modul 4: Sinneswahrnehmungen, Lese-Rechtschreibschwäche, tiefgreifende Entwicklungsstörungen, Dyspraxie, Dysgraphie, Dyskalkulie nach der Padovan-Methode

 

2010–2011

  • Rhetorikseminar – Moderation von Gruppen und Gesprächen
  • Leipziger Phoniatrie-Kurs Manuelle Faszilitation als diagnostisches und therapeutisches Element bei Dysphonien
  • Rhetorikkurs Moderation von Gruppen und Gesprächen
  • Neurofunktionelle Reorganisation – Modul 2: Orofaziale Funktionen
  • Lernen in Bewegung
  • TAKTKIN Kompaktausbildungskurs – ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen (Ausbildungskurs Erwachsene)

 

2008–2009

  • Psychosozialer Kurs für onkologisch tätige Logopäden
  • Kommunikationskompetenz: verbesserte Kommunikation in der Therapie
  • Mutismus – Ein Leben in Schweigen
  • Grundkurs F.O.T.T.: Rehabilitation des Gesichtes und oralen Trakts bei Patienten mit zentralen Läsionen nach dem Konzept von Kay Coombes (basierend auf Bobath)
  • Fernstudium zur diplomierten Dyskalkulietrainerin, Fernstudium über östereichischen Dachverband für Legasthenie und Dyskalkulie
  • Neurofunktionelle Reorganisation – Modul 1: Körperübungen nach Padovan
  • Musikalische Mittel als therapiebegleitende Maßnahme
  • Rhetorikkurs zur Moderation von Gruppen und Gesprächen, Präsentation
  • QiGong und Stimme – Wohlgefühl bringt Wohlklang
  • Rhetorik im Alltag – die Sache auf den Punkt gebracht

 

2006–2007

  • Phonologische Störungen bei Kindern
  • Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom
  • Studium zur diplomierten Legasthenietrainerin, Fernstudium über den österreichischen Dachverband für Legasthenie
  • Kinesiologie – TFH II
  • Rhetorik-Kurs für weibliche Logik und Rhetorik
  • Rhetorik-Kurs zur Schlagfertigkeit
  • Manuelle Faszilitation als diagnostisches und therapeutisches Element bei Dysphonien
  • Jahreskongress des dbl

 

2002–2005

  • Nonverbale Kommunikation und Deutsche Gebärdensprache
  • Myofunktionelle Therapie
  • Stimmrehabilitation und pulmonale Rehabilitation nach totaler Laryngektomie
  • Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen
  • Stimmtherapie bei Dysarthrophonie
  • Kinesiologie – TFH I
  • Neurologisch-bedingte Schluckstörungen
  • Wenn die Stimme versagt – Stimmentstehung und Stimmhygiene
  • Wie der Körper spricht – Nonverbale Kommunikation
  • Die 4 Seiten einer Botschaft und der vierohrige Empfänger – inkl. Übungen zur Wahrnehmung
  • Grundlagen zum verständlichen Sprechen
  • Die kindliche Sprachentwicklung und ihre spielerische Förderung
  • Die kindlichen logopädischen Störungsbilder
  • Der Einfluss vom Vorlesen auf die Sprachentwicklung
  • Kinesiologie für Kinder – Brain Gym
  • Was ist Legasthenie/Dyskalkulie
  • Praktische Übungen für die Arbeit mit legasthenen und dyskalkulen Kindern
  • Logopädische Therapie aufgrund neurologischer Erkrankungen